Wer

Geschichte

In den frühen 60er Jahren hatte ein lokaler Lehrer, Tarcisio Cattrini, die ehrgeizige Idee ein unbebautes Stück Land für sein Elternhaus in einen Campingplatz umzuwandeln.

Zu dieser Zeit war das Anzasca-Tal sehr abgelegen und schwer zu erreichen, es gab damals nur sehr wenige Kontakte mit Ausländern.

Die Straße durch das Tal war fast unpassierbar und es dauerte viel länger wie heute, bis San Carlo vom Talanfang an erreicht war. Nur wenige Leute dachten dass Touristen ins Dorf kommen würden, aber Tarcisio hatte eine klare Vision. Er wollte ein Umfeld schaffen, in dem sich Menschen begegnen können und in dem Freundschaften und das kultureller Austausch auf natürliche Weise in einer natürlichen Umgebung stattfinden soll. Er hat den Grundstein gelegt.

Der Natur Gehören 

60 Jahre später hat sich die Welt verändert, Die Idee des Campings entwickelte sich und die Gäste hatten andere Ideen wie Zelten erlebt werden kann.

Zu diesem Zeitpunkt, im Jahr 2019, beschloss sein Sohn Luca Cattrini, das kleine Familienunternehmen nicht aufzugeben und ein anderes Campingkonzept anzufangen.

Auf der Suche nach einem anderen Gast typ für seinen kleinen Campingplatz, als er als Life Coach und Trainer tätig war, fühlte er das Bedürfnis das Leben in der Natur mit dem menschlichen Wohlbefinden zu verbinden. Im Zeitalter der globalen Erwärmung der Erde und des technologischen Wandels wurde die Verbindung mit der Natur zu einem Schwachpunkt für die ältere Generation von Campern und zu einem unbekannten Element für die neue Generation.

Für Luca wurde es zu seiner „Mission“ die Gäste in einer ruhigen Umgebung und in direktem Kontakt mit der Natur zu betreuen. Er möchte einen Ort bieten, an dem die Menschen die Bedeutung der Zugehörigkeit zur Natur wieder verstehen können.

Aufgrund der pädagogischen Fähigkeiten seines Vaters entschied er dass der Campingplatz zu einem Umfeld werden sollte, in dem die Menschen nicht nur ihren Lebensstil verbessern, sondern auch neue Energie in einer wunderschönen Umgebung gewinnen können.

Deshalb ist 2 “Zur Natur gehören” sein Anspruch auf der Homepage dieser Website.

Hier beginnt der Blick.

entdecken Sie mehr